Pfortenschild UNIVERSUM KLEINGARTEN


Nimmst Du an dem Projekt UNIVERSUM KLEINGARTEN teil? Hast Du Lust, deine Erfahrungen weiterzugeben? Gibt es in deinem Garten etwas Besonderes, das andere inspirieren könnte? Dann mach mit bei der Aktion „Pfortenschild UNIVERSUM KLEINGARTEN“. Damit sendest du ein Signal an interessierte Menschen, mit dir ins Gespräch zu kommen und deinen Garten anzuschauen. Mit dem Motto „Mein Garten für Vielfalt – wir sind dabei!“ bekennst du dich zum ökologischen Gärtnern und trägst dazu bei, das auch weiter zu verbreiten.

Wie bewirbst du dich für ein Pfortenschild?

Erster Schritt: Du füllst einen Teilnahmebogen aus und fügst ein oder zwei aussagekräftige Foto von deinem Garten hinzu, die zeigen, was deinen Garten naturnah, vielfältig oder auf andere Weise besonders macht. Dann gibst du alles entweder in der Geschäftsstelle deines Vereins ab, wenn dieser Kooperationspartner bei UNIVERSUM KLEINGARTEN ist, oder du schickst es als pdf-Datei per E-Mail an info@universum-kleingarten.de. Die Teilnahmebögen werden in einem Ordner beim Vorstand deines Vereins aufbewahrt. Zugriff haben nur der Vorstand, die Fachberater und Mitglieder des Teams UNIVERSUM KLEINGARTEN, die zwischen Interessierten und dir einen Kontakt herstellen, wenn du damit einverstanden bist.

Zweiter Schritt: Mitglieder des UNIVERSUM KLEINGARTEN-Teams vereinbaren mit dir einen Termin zur Besichtigung deines Gartens und die Übergabe des Pfortenschildes.

Zum Herunterladen: Teilnahmebogen

Wann und wie werden UNIVERSUM KLEINGARTEN-Pfortenschilder vergeben?

Die Auftaktveranstaltung mit einer ersten Vergabe von Pfortenschildern an Kleingärtner*innen ist am Sonntag, den 8. September: an diesem Tag vergeben wir Pfortenschilder in den mit uns kooperierenden Kleingartenvereinen Vereinigte Steintormasch, Burgland, Herrenhausen-Burg, Langefeld, Feierabend und Krügersruh.
Abgabeschluss der ausgefüllten Teilnahmebögen für diese erste Vergabe-Aktion ist der 1. September.

Im Folgenden vergeben wir Pfortenschilder an Kleingärtner*innen aus anderen Vereinen bei Veranstaltungen, die noch in diesem Jahr stattfinden oder nach persönlicher Vereinbarung.

Am Sonntag, den 8. September wird das UNIVERSUM KLEINGARTEN-Team Gartenbesichtigungen mit Pfortenschildvergabe in den oben genannten Vereinen durchführen. Nachmittags ab 16:30 Uhr treffen sich dann in der Kolonie Rosendorf des KGV Vereinigte Steintormasch die neuen Pfortenschildbesitzer und Gäste, um den Auftakt gemeinsam zu feiern.

„Flagge zeigen“ für ökologisches Obst- und Gemüsegärtnern und Vielfalt im Garten

Bei der Entwicklung des Schildes und des Teilnahmebogens, der für eine Bewerbung ausgefüllt werden muss, haben Kleingärtner*innen mitgewirkt. Einige haben in Interviews dem Projektteam erklärt, warum sie bei UNIVERSUM KLEINGARTEN mitmachen und was das Pfortenschild aus ihrer Sicht bedeutet.

Heiko Fleiß, Kolonieleiter von Rosendorf im KGV Vereinigte Steintormasch
„Bei der Projektvorstellung in der Steintormasch 2017 hattest du dich sofort für eine Teilnahme ausgesprochen. Und als wir über das Pfortenschild gesprochen haben, hast du angeboten, die erste Vergabeaktion, die im September stattfinden wird, mit einem Event in Rosendorf zu feiern. Warum?“
„Mit Bekanntwerden, ein Projekt UNIVERSUM KLEINGARTEN in der Steintormasch zu starten, hat man bei mir offene Türen eingerannt. Ich habe ja mit dem Pachten eines Gartens Lebensraum für Tiere und Pflanzen erworben und mich mit Unterschrift verpflichtet, diesen im Sinne des Bundeskleingartengesetzes zu bewirtschaften. Dies bedeutet für mich, ein Drittel meines Gartens für den Anbau von Obst und Gemüse zu nutzen. In den unterschiedlichsten Workshops wurde meine Neugier geweckt für den ökologischen(!) Anbau von Obst und Gemüse, Bodenbearbeitung und Pflege und Mulchen der Pflanzbeete. Es folgten Saatgut- und Pflanzenbörsen mit den entsprechenden wertvollen Tipps für Aussaat und Pflanzung meiner erworbenen „Schätze“. Nach Aussaat und Pflanzung gab‘s Workshops zu den Themen Tomaten richtig pflanzen und pflegen, Pflanzenstärkung, Hochbeete, Wildbienen, Bau einer Nisthilfe für Wildbienen und Wildkräuter im Garten bestimmen und nutzen. Mit diesem tollen Projekt wurde im KGV Steintormasch auch ein ganz besonderer Teamgeist geweckt. Ausdruck hierfür ist die neu gestaltete Streuobstwiese in der Kolonie Georgengarten. Nun zum Pfortenschild: Wenn wir davon ausgehen, das erworbene Wissen weiterzugeben, dann ist es mir eine Herzensangelegenheit, dies mit dem Pfortenschild an meinem Gartentor zum Ausdruck zu bringen. Ich verspeche mir davon, dass sich viele Kleingärtner positiv angesprochen fühlen. Mitmachen beim Projekt UNIVERSUM KLEINGARTEN lohnt sich!“

Conny Loth, Schriftführerin im KGV Burgland
„Du und dein Mann haben als erste ein Pfortenschild erhalten. Was musstest ihr dafür tun und welche Verpflichtungen sind damit verbunden?“
„Als das Projekt UNIVERSUM KLEINGARTEN 2018 zu uns in den Verein kam, war ich davon sofort begeistert, weil es zum Beispiel auch Gartenbegehungen mit Beratung beinhaltet. Das Pfortenschild als Statement, sich zu den Grundsätzen des ökologischen Gärtnerns zu bekennen, finde ich ebenfalls gut. Gespräche über den Gartenzaun führe ich eh schon öfter. Mal sehen, ob es mit dem Schild mehr werden… Wir lernen ja nie aus und ich freue mich auf gärtnerisches Fachgesimpel. Völkerwanderungen in Richtung meines Gartens erwarte ich aber nicht. (lacht) Den Teilnehmerbogen habe ich zusammen mit dem Team von UNIVERSUM KLEINGARTEN ausgefüllt, da man für manche Besonderheiten im eigenen Garten schon mal betriebsblind wird.“

Sabine Wefing, Vorstandsmitglied im KGV Herrenhausen-Burg
„Kleingärtnerinnen und Kleingärtner, die sich für ein Pfortenschild bewerben, füllen zunächst einen Teilnahmebogen aus und geben ihn dann in der Geschäftsstelle ihres Vereins ab. Wie geht ihr in eurem Verein mit den Daten um? Und werden zukünftig Pfortenschildbesitzer besonders kritisch unter die Lupe genommen?“
Die Bögen mit den Kontaktdaten werden in einem Ordner aufbewahrt und nur der Vorstand und die Fachberater haben darauf Zugriff. Wenn sich Interessierte melden und Kontakt zu Pfortenschild-Besitzern aufnehmen wollen, können wir den herstellen, wenn diese damit einverstanden sind. Besitzer eines Pfortenschildes werden weder stärker kontrolliert noch in irgendeiner Weise bevorzugt. Aber ich finde es gut, wenn ich zum Beispiel Neupächtern sagen kann, da und dort gibt es interessante Gärten mit einem Pfortenschild, die könnt ihr euch ansehen und mit den Besitzern ins Gespräch kommen, um Anregungen für die eigene Gartengestaltung zu bekommen.“

Marco Schmale, Fachberater im KGV Vereinigte Steintormasch
„Die Besitzer eines Pfortenschildes sind bereit, ihre Erfahrungen und das Wissen, das sie während der Teilnahme am Projekt UNIVERSUM KLEINGARTEN erworben haben, mit anderen zu teilen. Wie sieht das ein Fachberater? Ist das eine Konkurrenz?"
„Also, ich sehe im Pfortenschild nur positive Aspekte. Wenn sich jemand für gärtnerische Fragen interessiert und auch Besitzer eines Pfortenschildes ansprechen kann, dann erleichtert das die Sache, da es mehrere Ansprechpartner gibt. Manchmal ist die Hemmschwelle niedriger, von „Nachbar zu Nachbar“ zu reden, der Fachberater ist dann zu „dienstlich“. Pfortenschild-Besitzer erklären ja im Teilnahmebogen, dass sie empfehlen, sich an den Fachberater zu wenden, wenn sie zu einem Thema selber keine Antwort haben. Das bedeutet für mich, dass es hier Multiplikatoren gibt, die meine Arbeit unterstützen. Das Schöne ist auch, dass es so viele unterschiedliche Gärten mit Besonderheiten gibt – der eine hat einen Teich, der andere ein wunderschönes Hochbeet gebaut oder eine Kräuterschnecke oder eine ganz tolle Kompostanlage … so dass es da eine Vielfalt zu allen Themen rund um‘s Gärtnern gibt. Gartenbesitzer mit Pfortenschild sind ja bereit, zu einem vereinbarten Termin ihren Garten zu öffnen, so dass man neben der Theorie auch auf die Praxis verweisen kann.“
„Dort kann aus gegebenem Anlass auch mal ein Garten-Workshop stattfinden. Wir haben einen großen Einladungsverteiler, über den wir auch vereinsübergreifend Veranstaltungen von und mit Fachberatern kommunizieren können.“
„Ja, genau. Ich hoffe sehr, dass es gelingt, Gartenbesitzer und Fachberater näher zusammenzubringen und dass der eine oder die andere vielleicht auch Lust bekommt, eine Fachberaterausbildung zu machen.“

Kirsa Morwinski, Pächterin im KGV Herrenhausen-Burg
„Warum bewirbst du dich für ein Pfortenschild?“
„Ich möchte ein Pfortenschild, um die Idee der Vielfalt und des naturnahen Gärtnerns weiter zu tragen. Seit ich bei UNIVERSUM KLEINGARTEN mitmache, habe ich neue nette und engagierte Menschen kennengelernt und gesehen, wie man im Austausch miteinander viel neues und altes Wissen entdecken, dazu lernen und auch weitergeben kann. Auch die Möglichkeit, Pflanzen und Saatgut bei gemeinsamen Veranstaltungen zu erwerben oder zu tauschen, finde ich sehr interessant. Auf die Startveranstaltung der Aktion Pfortenschild im September freue ich mich schon und ich bin gespannt auf die Gärtnerinnen und Gärtner aus den anderen Vereinen.“



Universum Kleingarten

Wir laden ein mitzumachen.
Anmelden unter:
info@universum-kleingarten.de

Suche