Das Projekt Universum Kleingarten ist eine Kooperation zwischen dem BUND Region Hannover und Kleingärtnervereinen in der Landeshauptstadt Hannover. Es stellt die Ökologisierung der Kleingärten und die Rückbesinnung auf ihre ursprüngliche Idee mit einer Drittelung der Fläche für den Anbau von Obst und Gemüse für den Eigenbedarf, für Erholung und als Ziergarten in den Mittelpunkt.
Wir bieten öffentliche Vorträge, Workshops und weitere Veranstaltungen zu den Themengebieten

+ Sortenvielfalt und Reaktivierung von Obst- und Gemüseanbau
+ Kompostierung und Bodenleben
+ Biologische Pflanzenstärkung und Schädlingsabwehr
+ Förderung von Artenvielfalt und Naturschutz im Garten  -> Projektflyer

NEU: Das Pfortenschild UNIVERSUM KLEINGARTEN
-> mehr Informationen

Weitere Veranstaltungen September/Oktober (Stand 22.09.2019) -> hier
Termine und Orte von Veranstaltungen werden auch in Aushängen in den teilnehmenden Vereinen bekannt gegeben und auf Facebook: www.facebook.com/UniversumKleingarten. Wer über einen anonymen E-Mailverteiler über nächste Termine informiert werden möchte, kann sich dafür unter info@universum-kleingarten.de anmelden.

Medienberichterstattung:
Hannover: Kleingarten-Projekt des BUND bis 2020 gefördert – NP 10.07.2018
Stiftung fördert Ökoprojekt in Kleingärten – HAZ 11.07.2018
„Es hilft, den Boden zu bedecken“ – HAZ 06.08.2018
Hannover: Bio-Gärtnern im Modellgarten – NP 15.08.2018
Kita-Kinder pflanzen im Gemeinschaftsgarten an – HAZ 01.09.2018

21. November: Kostenlose Bodenuntersuchungen von Gartenböden und Beratung

Am 21. November können Bodenproben aus dem eigenen Garten in die Volkshochschule Hannover, Burgstraße 14, 30159 Hannover gebracht werden, die von ExpertInnen des Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün in Bezug auf ihren Nitratgehalt und pH-Wert untersucht werden. Der BUND berät parallel im Rahmen vom Univerusm Kleingarten dazu, wie der pH-Wert im Garten in einen ausgeglichenen Bereich gebracht werden kann und wie fachgerecht ohne zu Überdüngen der Boden fruchtbar gemacht werden kann. Zudem wird samenfestes Saatgut vom BUND gegen Spende angeboten.

Wer eine Bodenprobe mitbringen und untersuchen lassen will, sollte folgendes beachten:  Für ein gutes Analyseergebnis ist die korrekte Entnahme der Probe wichtig:

In Gemüsebeeten werden Bodenproben aus bis zu einer Tiefe von 30 cm gewonnen. Hierbei sollte zunächst mit einem Spaten ein Loch gegraben und anschließend vom Rand eine circa 2 cm breite Schicht Erde über die gesamte Tiefe als Probenmaterial entnommen werden. Die Anzahl der Spatenstiche sollte mindestens zehn betragen. Anschließend wird das Probenmaterial (mindestens 300 g)  in einem Eimer gut durchmischt, in ein Gefäß (zum Beispiel 1L-Gefrierbeutel) gefüllt und luftdicht verschlossen. Die Probe soll mit dem Namen des Eigentümers und der Art der Nutzung versehen werden. Quelle

Diese Aktion findet im Rahmen der Ausstellung "ÜberLebensmittel", die vom 12. September bis 28. November 2019 im Foyer der Volkshochschule Hannover läuft, statt. In der interaktiven Ausstellung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt erfahren Besucher*innen, wie die von ihnen täglich konsumierten Lebensmittel produziert werden und schließlich auf ihren Teller gelangen. Vor dem Hintergrund globaler Herausforderungen, wie dem hohen Bevölkerungswachstum und dem Wandel von Lebens- und Essgewohnheiten, werden unterschiedliche Lösungsansätze für unsere zukünftige Ernährung vorgestellt.

Das Projekt Universum Kleingarten wird von der Niedersächsischen BINGO Umweltstiftung gefördert. Die Landeshauptstadt Hannover hat im Frühjahr 2018 freundlicherweise die Projektvorbereitungen unterstützt.

Wir beraten und begleiten Kleingärtnerinnen und -gärtner, die in ihren Gärten beispielhaft die oben genannten Schwerpunkte umsetzen wollen: von der Vorbereitung der Beete über die Aussaat bis hin zur Ernte und nach dem Prinzip des immer bedeckten Bodens mit Zwischenfrüchten oder Folgekulturen bis zum Herbst. Sie werden darüber hinaus ermutigt, sich zu vernetzen und ihr Wissen an andere in ihren Kolonien weiterzugeben. Dieses Jahr arbeiten wir mit den neu hinzu gekommenen Vereinen Feierabend und Krügersruh in Hainholz zusammen, ebenso weiterhin mit den Vereinen Burgland, Herrenhausen-Burg und Vereinigte Steintormasch; mit letzterem haben wir 2017 sehr erfolgreich das Pilotprojekt durchgeführt. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Fortbildung der Fachberaterinnen und Fachberater sowie die Entwicklung von Angeboten speziell für Eltern und Kinder. Hierzu betreibt der BUND u.a. seit 2018 einen Projektgarten im Kleingärtnerverein Herrenhausen-Burg in Zusammenarbeit mit KiTas aus der Nachbarschaft, die sich am Aufbau und der Bepflanzung von kindgerechten (Hoch-)Beeten und an Gartenaktionen beteiligen. -> Bilder aus dem Modellgarten

Das BUND-Projektteam Universum Kleingarten:
Andrea Preißler-Abou El Fadil, Jan Heeren, Sibylle Maurer-Wohlatz, Anke Bischoff
E-Mail-Kontakt: universum@nds.bund.net



Neu!
Broschüre: "Insektenschutz im öffentlichen Grün" (Georg Wilhelm)

Rundbrief 2019

Hier können Sie sich unseren aktuellen Rundbrief downloaden.

BUND Naturdetektive

Das Programm für 2019 findet ihr hier.

Termine für Pflegeeinsätze im Winterhalbjahr 2019/2020
Bissendorfer / Helstorfer Moor

Wir sind bei Facebook!

Der BUND Region Hannover hat eine eigene Facebook-Seite:
f BUND Region Hannover 

PRESSEMITTEILUNGEN

 des BUND Region Hannover

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei:

Fragen zu Fledermäusen?

BUND FLEDERMAUS ZENTRUM Hannover

NEU: AG Naturfotografie

Mehr zu den Aktionen der Arbeitsgruppe Naturfotografie hier: www.facebook.com/NaturfotoHannover/  

Mauersegler und Co

Mehr zum Schutz Gebäude bewohnender Arten und zum  Mauerseglerschutz


Hier geht es zur

www.meine-umweltkarte-niedersachsen.de
mit vielen Links zu Umweltprojekten in Niedersachsen

Unsere BÜROZEITEN

Wenn Sie unsere MitarbeiterInnen vom BUND Region Hannover persönlich erreichen wollen: montags von 13 bis 17 Uhr und freitags von 10 bis 14 Uhr ist unser Büro garantiert besetzt. Ansonsten versuchen Sie es unter der Woche; wir sind oft auch außerhalb der Bürozeiten erreichbar. Telefon Geschäfts-stelle 05 11 / 66 00 93

Suche