Einige besonders geschützte Arten im Reserva Ecológica Siboney-Juticí

Im Reserva Ecológica befinden sich viele besonders geschützte und nur in Kuba vorkommende, oder sogar nur in dieser Region nachgewiesene endemische Pflanzen- oder Tierarten. Zu den besonders geschützten Arten gehört ein Kolibri, der „Zunzún“ (Chlorostilbon ricordii) (siehe auch Cites-Liste Anhang II). sowie  der auf Kuba nur in wenigen Gebieten vorkommende endemische Hummelkolibri „Zunzúncito“ (Mellisuga helenae) - auch Bienenelfe genannt -  sowie ein Singvogel, der endemische Pechero (Teretistris fornsi).

Es gibt weiterhin eine Vielzahl Reptilien (Schlangen, Eidechsen), die zu den vom Aussterben bedrohten Arten gehören, unter ihnen auch autochthone Arten.

Von herausragender Bedeutung jedoch ist das ausgedehnte Höhlensystem mit einem der bedeutendsten Vorkommen der endemischen Fledermausart Phyllonycteris poeyi und 15 weiteren Fledermausarten, von denen eine bereits als ausgestorben gilt.

(Siehe: Liste der in Siboney vorkommenden Fledermäuse)





Rundbrief 2017

Hier können Sie sich unseren aktuellen Rundbrief downloaden.

 

PRESSEMITTEILUNGEN

 des BUND Region Hannover

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei:


Hier geht es zur

www.meine-umweltkarte-niedersachsen.de
mit vielen Links zu Umweltprojekten in Niedersachsen

Fragen zu Fledermäusen?

BUND FLEDERMAUS ZENTRUM Hannover

Unsere BÜROZEITEN

Wenn Sie unsere MitarbeiterInnen vom BUND Region Hannover persönlich erreichen wollen: montags von 13 bis 17 Uhr und freitags von 10 bis 14 Uhr ist unser Büro garantiert besetzt. Ansonsten versuchen Sie es unter der Woche; wir sind oft auch außerhalb der Bürozeiten erreichbar. Telefon Geschäfts-stelle 05 11 / 66 00 93

Mauersegler und Co

Mehr zum Schutz Gebäude bewohnender Arten und zum  Mauerseglerschutz

Suche